1. Die Story

  2. Unmittelbar nach dem Krieg mangelte es an allem. So auch an Mobiliar. Ein Kaufmann entschloss sich, eine Fabrik für Möbel zu gründen. Diese Firma namens „Möbelwerkstätten Schack“ produzierte seine Tische, Betten und Schränke in einem 4-etagigen Hinterhaus von Berlin-Mitte. Auch nach der Teilung Berlins liefen die Geschäfte gut. Der Kaufmann bildete seinen einzigen Sohn zum Tischlermeister aus. Jedoch musste man sich schon zu Beginn der 60er Jahre verkleinern, da staatlich alles unternommen wurde, um Einzelunternehmen in Genossenschaften zusammenschließen. Dagegen wehrte sich der Kaufmann vergeblich. 1970 übernahm der Sohn den Betrieb. Jetzt arbeite man schon nur noch auf 2 Etagen. Und von diesen musste Ende der 70er Jahre noch einmal eine Etage abgegeben werden.
  3. So blieb nur eine Etage übrig und aus den einst großen Möbelwerkstätten war eine kleinere Tischlerei geworden.
  4. Diese übernahm ich im August 1983 und fertigte vorwiegend Möbel, bzw. war im Innenausbau tätig.
  5. 1989 wurde die Tischlerei mit modernen Maschinen bestückt. Die neuen Zeiten und die besseren Materialien machten die Investition in einen entsprechenden Maschinenpark notwendig.
  6. Berlin-Mitte war plötzlich wieder die Mitte Berlins. Und die Mietpreise explodierten. Deshalb verließ ich Berlin und zog mit der Tischlerei nach Oranienburg.
  7. Inzwischen ist die Tischlerei ganz gut bekannt geworden und ich verstehe mein Unternehmen als ein Dienstleistungsunternehmen, das für Privatpersonen, Hauseigentümer, Institutionen und Eigenheimbauer sehr gerne kleine Aufträge erledigt. 
          
 
 

 

KONTAKT

Ihre private Tischlerei

Lehnitzstr. 73 in 16515 Oranienburg

Tel.: 03301-538484